19.06.2016

Liebevolles Zuhause gesucht für Tabea

Tabea – eine alte Hündin aus einem Tierheim in Südfrankreich, wo mehrere Hundert Hunde auf ein Zuhause warten


Aus diesem Tierheim hatten wir in der Vergangenheit bereits drei Hunde aufgenommen, die schöne, sanfte Ariegeois Crystal, den alten, bescheidenen Fauve de Bretagne Roucky, den wir Kiki nannten und die außergewöhnliche Cigale, Boxer-Griffon-Mix, die ich so sehr geliebt habe. Sie hatten wir anstelle der sehr alten Epagneul Breton Hündin Olympia aufgenommen. Olympia hatte es nicht mehr geschafft, zu alt, zu schwach, war sie einen Tag vor ihrer Abreise zu uns in ihrem Zwinger im Tierheim gestorben. 

Weiterlesen: Liebevolles Zuhause gesucht für Tabea

12.06.2016

Zwischenmeldung – Keine Entwarnung zu: Dringender Notruf: Es geht um Leben oder Tod!


Die Hängebauchschwein-Mix-Mutter und eines ihrer Ferkel haben wir inzwischen abholen können. Sie sind in einer vorübergehenden Unterbringung in Sicherheit und werden tierärztlich betreut. Ein Ferkel, noch vor Ort, das vermutlich immer noch verzweifelt seine Mutter suchen wird, muss jetzt noch eingefangen werden. Ich habe jemanden gefunden, der bereit ist es mit einem Betäubungsgewehr zu narkotisieren, aber dazu müsste es gesichtet werden, was bisher leider nicht der Fall war. Jetzt wird noch ein letzter Versuch kommende Woche stattfinden es mit einer Lebendfalle einzufangen.

Ich hoffe es klappt, melde mich dann.

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.


02.06.2016

Achtung – Eilig - Dringender Notruf: Es geht um Leben oder Tod!!!

Brauchen bis morgen Abend, Freitag, 3. Juni, eine vorübergehende Unterbringung für ein ca. 8 Jahre altes weibliches Hängebauchschwein-Mix und vermutlich ihre drei Ferkel in Brandenburg, sonst werden die Tiere am Samstag getötet!!! – Das Muttertier ist absolut zutraulich und lässt sich streicheln!

Keine Fotos vorhanden. Fragen, die nicht zur Rettung der Tiere beitragen, werden derzeit nicht beantwortet.  

Bitte möglichst sofort telefonisch melden, wenn Sie eine Unterbringungsmöglichkeit haben!!! Bei E-Mail unbedingt Telefonnummer und Ort angeben.

Kontakt:     

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel.: 033703-68987
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

10.06.2016

Zwischenmeldung – Keine Entwarnung:

Die kleine Lotti ist jetzt bereits auf einer Pflegestelle in Berlin, wo es ihr an nichts fehlen wird und sie weiterhin verwöhnt wird. Jetzt muss sie erst gleich noch zum Tierarzt, da sie eine Wunde am Ohr hat. Ihre Pflegeeltern werden mit der kranken, ehemaligen Besitzerin in Kontakt bleiben und sie bald mit Lotti besuchen. Es wird ihr ein Trost sein zu wissen, dass es ihrem Hundchen gut geht.

Danke Rebecca und Philipp auch dieses Mal wieder für die spontane Bereitschaft zu helfen.

Gesucht wird jetzt noch ein geeignetes, endgültiges Zuhause, möglichst in Berlin oder Umgebung.

Beate Busse    


09.06.2016

Trauriger Notfall: Die Welsh Terrier Hündin Lotti braucht dringend jetzt ein neues Zuhause, möglichst Raum Berlin-Brandenburg! Es eilt sehr!




Lotti ist eine wunderhübsche, erst 6 Jahre alte Welsh Terrier Hündin. Sie hat nur gute Eigenschaften. Sie bellt nicht in der Wohnung, kann mehrere Stunden alleine bleiben, ist verschmust und sehr gut erzogen. Sie mag Kinder und ist mit anderen Hunden verträglich. Sie ist geimpft und gesund. Lotti hat es bei ihrer Besitzerin immer sehr gut gehabt.

Trauriger Weise muss ihre Besitzerin sie jetzt sofort aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens abgeben. Sie kann seit einigen Tagen nicht mehr mit ihr Gassi gehen. Es eilt daher wirklich sehr!!


Kontakt:

Beate Busse

Weiterlesen: Notfall Lotti

01.06.2016

Zuhause gefunden: Schafslämmer aus einem Tierversuchslabor suchen ein „Zuhause“, wo sie bis an ihr natürliches Lebensende bleiben dürfen!

Erst waren es zwei, dann vier, dann 6 Lämmer.

 
Am vergangenen Wochenende konnten wir Kafka und Kiwi, Elvis und Cuba, Emily und Fritz aus dem Labor abholen. Wir danken Paul und Maria, die sich auch dieses Mal wieder einen Hänger gemietet haben und für uns die Tiere in ihr neues Zuhause gefahren haben.  Die Lämmer wurden von einem befreundeten Verein übernommen, wo man sich bestens auskennt in der Haltung von Schafen und wo es große, saftige Wiesen gibt.

Übrigens können Schafe, die von klein auf an Menschen gewöhnt sind genauso anhänglich sein wie es Hunde sind und hören auch auf ihre Namen. Sie kommen um sich streicheln zu lassen, sind neugierig und lustig. Ich mag Schafe sehr gern.   

Wir würden uns freuen über Spenden für die Transportkosten in Höhe von 170 Euro, die wir auch dieses Mal wieder selbst übernommen haben.

Beate Busse

10.06.2016

Entwarnung: Danke an den Verein Retriever und Freunde e.V., die sofort bereit waren zu helfen und den armen, alten Orwell übernommen haben.  

Beate Busse


01.06.2016

Dringend: Der freundliche Mischlingsrüde Orwell aus Berlin braucht bis spätestens 9. Juni ein neues Zuhause!


Orwell, ein Golden Retriever-Mischling, ist 11 Jahre alt, kastriert, geimpft und gechipt. Er hat eine leichte, altersbedingte Herzschwäche und braucht eine Herztablette am Tag, ansonsten ist er fit und gesund und hat auch keine Arthrosen. Er geht gern spazieren, auch ohne Leine und ist gut erzogen. Mit den meisten Hunden ist er verträglich, allerdings mag er keine Bulldoggen und keine Boxer, da muss wohl irgendetwas Negatives in der Vergangenheit passiert sein.  

Abgabegrund: Er hat sein ganzes bisheriges Leben lang als Einzelhund bei einem Ehepaar gelebt. In der Familie gibt es jetzt zwei Kleinkinder und Orwell kommt mit dieser Situation nicht zurecht.

Er braucht jetzt dringend ein Zuhause ohne Kinder und aufgrund seines Alters im Hinblick auf die Zukunft ohne viele Treppen.

Kontakt:   

Beate Busse

25.05.2016

Ein großes Dankeschön für diese Spende!

Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bedanken für die Spende von 120 großen Dosen Rinti Hundefutter!!! Leider war kein Zettel oder Nachricht dabei, sodass wir uns nicht direkt bei dem Spender bedanken können.

Nochmals vielen Dank!

Beate Busse



17.04.2016

Dringend Zuhause gesucht für die liebe, 7 Jahre alte Mischlingshündin Nele aus Berlin!


Nele ist eine Presa-Canario-Jagdhund-Mix Hündin, Schulterhöhe 51 cm, Gewicht 28 kg. Sie ist kastriert, geimpft, gechippt und mit Katzen verträglich.

Ihre Besitzerin ist kürzlich verstorben. Die jungen Söhne haben wegen Studium und Beruf nicht die Zeit um sich dauerhaft adäquat um Nele zu kümmern.

Weiterlesen: Notfall Nele

10.06.2016

Endlich Zuhause gefunden!

Nomi hat ein neues Zuhause gefunden, wo sie sich richtig wohl fühlt, denn dort ist sie Einzelkatze!

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass Nomi, wie viele alte Katzen, die immer allein in einem Haushalt gelebt haben, im Alter nicht mehr vergesellschaftet werden können mit anderen Katzen. Leider ist es sehr schwierig Einzelplätze für alte Katzen zu finden. 

Beate Busse 


14.04.2016

Dringend: Es hat nicht geklappt! Die 16 Jahre alte Katze Noname aus Berlin, braucht jetzt ein neues Zuhause ohne andere Katzen!

Noname, die jetzt Nomi heißt, hatte vor gut 5 Wochen in Berlin ein wundervolles Zuhause gefunden bei katzenerfahrenen Menschen. Doch ihre anfängliche Angst vor dem absolut lieben und verträglichen alten Kater, der dort lebt, hat sich nicht gegeben, sondern ist stärker geworden. Sie versteckt sich, faucht ihn an und übergibt sich vor lauter Aufregung. Jetzt reagiert der bereits vorher vorhandene Kater wegen der Stresssituation mit Unsauberkeit.

Nomi, alt, aber gesund, absolut lieb und schmusig mit Menschen braucht jetzt ein neues Zuhause ohne Artgenossen, möglichst in Berlin! Es eilt!!!

(Bei Interesse bitte per E-Mail antworten und Ihre Telefonnummer angeben.)


20.03.2016

Positive Zwischenmeldung: "Noname" ist umgezogen. Wenn sie sich mit dem in ihrem neuen Zuhause vorhandenen Kater verträgt, darf sie bleiben. Auch hat sie vor wenigen Tagen einen neuen Namen bekommen und heißt nicht mehr „Noname“, sondern „Nomi“. Bisher gibt es nur positive Meldungen. Wir drücken weiterhin die Daumen.

Beate Busse       


25.02.2016


Dringend: Die 16 Jahre alte Katze „Noname“ in Berlin braucht ein neues Zuhause!

 
Noname ist kastriert und gesund. Die Zähne werden jetzt noch saniert, da sie Zahnstein hat. Sie kommt nicht damit zurecht, dass mittlerweile zwei kleine Kinder in der Wohnung herumhopsen.

Weiterlesen: Notfall Noname

27.03.2016

Labor-Ziege Frieda – Wir haben es geschafft – Zuhause gefunden!

Am Gründonnerstag konnten wir Frieda endlich aus dem Labor abholen.


Fünf Monate hat es gedauert, bis wir ein geeignetes Zuhause für Frieda gefunden haben. Der erste Versuch war gescheitert. In unserer Nähe sollte Frieda zu drei bereits vorhandenen Ziegen dazu kommen. Doch gleich als sie in das Gehege geführt wurde, wollte eine der Ziegen dort, die lange Hörner hatte, Frieda angreifen und Frieda wollte nur noch flüchten. Also musste Frieda wieder zurück ins Labor.

Weiterlesen: Labor-Ziege Frieda

25.03.2016

Wichtel – fast blind, fast taub, etwas wackelig auf den Beinen und ein wenig senil – unser „Neuer“ aus Berlin!


Wichtel – Eine spontane Entscheidung

Das Schicksal dieses Hundes hat uns so sehr berührt, dass wir nicht nein sagen konnten, als wir um Hilfe gebeten wurden.

Am 29. Februar erhielten wir wieder einmal, wie mehrmals in der Woche eine Mail, wo wir um Hilfe gebeten wurden.

Weiterlesen: Wichtel

20.03.2016

Dringend: Vier Schafslämmer aus einem Tierversuchslabor suchen ein „Zuhause“, wo sie bis an ihr natürliches Lebensende bleiben dürfen!

 
Kafka (m) und Kiwi (w) sind Zwillinge und werden nur zusammen vermittelt. Vermittlung ab April möglich.

­­

 
Elvis (m) und Cuba (m) ­­werden ebenfalls nur zusammen vermittelt. Vermittlung ab Ende Mai möglich.

Weiterlesen: Dringend: Vier Laborschafslämmer

10.04.2016

Entwarnung
:
Mit großer Erleichterung kann ich allen, die sich für die Vermittlung des alten Ludwig eingesetzt haben, mitteilen, dass Ludwig von einem Verein übernommen wird, wo er auch bestens medizinisch betreut werden wird. Dieser Verein hat auch den Transport organisiert, so dass Ludwig bereits heute bei dem Sohn des verstorbenen Besitzers abgeholt wird.

Wir wünschen dem lieben Ludwig alles Gute!

Vielen Dank,

Beate Busse


19.03.2016

Trauriger Notfall: Menschen mit einem großen Herzen gesucht, die bereit sind dem lieben, alten Bayerischen Gebirgsschweißhund Ludwig ein letztes Zuhause zu geben!

 
Ludwig ist 13 ½ Jahre alt. Das ist für diese Rasse schon sehr alt. Laufen kann er jedoch noch recht gut. Er hat einen Tumor im Schwanzwurzelbereich, evtl. ein Perianaltumor. Ob da noch eine Behandlung möglich bzw. sinnvoll ist aufgrund seines Alters, werden wir noch tierärztlich abklären lassen. Er geht gern mehrmals täglich spazieren, freut sich über sein Essen und natürlich, wenn er gestreichelt wird. Ich habe Ludwig kennengelernt. Er ist ein ganz lieber, ruhiger, alter Hund.

Weiterlesen: Notfall Ludwig

13.03.2016

Der Bauer und seine Frau haben beschlossen Kuh Lieselotte und auch ihr Kalb schlachten zu lassen!


Diese Nachricht haben wir vor einigen Tagen von der Nachbarin erhalten. Wir haben daraufhin selbst noch einmal versucht die Bauern umzustimmen.

Wir haben sie gefragt, wieviel Geld sie für die beiden Kühe haben möchten. Sie sind nicht darauf eingegangen. Wir haben versucht an ihr Mitgefühl zu appellieren. Haben gefragt, ob sie nicht der Meinung seien, dass die Kühe, genau wie sie, die Menschen, auch bis an ihr natürliches Lebensende weiterleben möchten. Es hat nichts genützt. Kuh Lieselotte und ihr Kalb Poldi haben ihre Lebensberechtigung verloren, weil sie als Nutztiere für die Bauern keinen Nutzen mehr haben, weil Nutztiere gehalten werden um geschlachtet zu werden und Tiere keine Menschen sind, so ihre Begründung.       

Mitte Januar hatten wir bereits ganz in unserer Nähe ein Ehepaar gefunden, das bereit war Lieselotte und Poldi vorübergehend in ihrem leeren Stall aufzunehmen und auch selbst abholen wollte. Poldi sollte dann gleich in einer Klinik kastriert werden. Später sollten sie in ein endgültiges Zuhause umziehen.

Wir danken den vielen Menschen, die sich für die Rettung der Kühe eingesetzt haben und ganz besonders denen, die bereit waren Lieselotte und ihr Kalb aufzunehmen.

Beate Busse

Weiterlesen: Kuh Liselotte wird geschlachtet

22.02.2016

Hippocrate, ein Anglo-Francais aus einem französischen Tierheim, seit dem 23. Januar 2016 bei uns!


Weiterlesen: Rubrik Unsere Tiere

27.03.2016

Entwarnung

Ein befreundeter Tierschutzverein war bereit Shilei zu übernehmen. Ganz lieben Dank dafür!

Jetzt wird sie kastriert und dann in ein endgültiges Zuhause vermittelt. Interessenten für diese entzückende Hundedame gibt es schon.

Wir waren echt enttäuscht, dass sich über Verteiler, unsere HP und FB Seiten keine Interessenten gemeldet hatten. Sie ist nicht nur wunderhübsch, sondern auch fröhlich und freundlich allen Menschen und anderen Tieren gegenüber und sehr gut erzogen.

Wir wünschen der lieben Shilei alles Gute für die Zukunft.

Beate Busse  


25.02.2016


Notfall: Die 8 Jahre alte Cockerspaniel Hündin Shilei in Berlin braucht dringend ein neues Zuhause!

Shilei ist nicht kastriert. Sie lebt in einer Wohnung bei einer Familie mit Kindern. Katzen kennt sie nicht. Sie kann auch mehrere Stunden allein bleiben.

Abgabegrund ist Zeitmangel. Eine Nachbarin hat uns um Hilfe gebeten.

Gesucht wird ein Zuhause, wo man Zeit für sie hat, ihr Zuwendung schenkt und sie sich auch draußen ausreichend bewegen darf. 


Beate Busse

13.03.2016

Kein Zuhause mehr gesucht für Auba
: Es hat sich nun nach vielen Untersuchungen herausgestellt, dass Auba außer ihrer Herzschwäche mehrere andere schwere Erkrankungen hat. Sie wird deshalb nicht mehr vermittelt, sondern in ihrem jetzigen Zuhause bleiben.

Beate Busse


10.02.2016


Dringend Zuhause gesucht für die kleine, ältere Hündin Auba – nur Greifswald (MV) und Umgebung oder Berlin und Umgebung!

Die kleine Auba ist ca. 13 Jahre alt. Sie ist eine Dackel-Pinscher-Mix Hündin, gechippt, nicht kastriert. Ihre Besitzerin starb von einem ¾ Jahr. Auba fand ein neues Zuhause. Dort sind aber drei andere, größere Hunde und das mag sie gar nicht.

Weiterlesen: Notfall Auba

10.12.2015

Dringend: Der 13 Jahre alte Kater Nermel aus Berlin braucht ein neues Zuhause, möglichst ohne andere Katzen!


"Mein 13 Jahre alter Kater Nermel sucht ein neues zu Hause. Beim Zusammenziehen mit meiner Freundin hat diese eine extreme Angst gegenüber Nermel entwickelt die sie krankgemacht hat. Auch wenn es uns sehr sehr schwer fällt, muss Nermel ein neues zu Hause bekommen.

Weiterlesen: Notfall Nermel

13.03.2016

Entwarnung: Luna wurde vermittelt.

Beate Busse

20.10.2015


Notfall: Die 12 ½ Jahre alte Katze Luna, die an Diabetes leidet, braucht dringend ein neues Zuhause!!!


Luna ist kastriert und geimpft. Sie lebt derzeit in Berlin und ist eine reine Wohnungskatze. Sie leidet an Diabetes, muss morgens und abends Insulin gespritzt bekommen und braucht Diätfutter.

Sie ist verschmust, verträglich mit anderen Katzen, lebt jetzt zusammen mit einem Kater.

Weiterlesen: Notfall Luna

Suche

Aktuell sind 184 Gäste und keine Mitglieder online

Kalender

June 2016
Mo Tu We Th Fr Sa Su
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3